Juli 2018

Deutsche Schriften

Seit Beginn der Neuzeit um 1500 wurde im gesamten deutschen Sprachraum die allgemeine Verkehrsschrift geschrieben. Sie unterscheidet sich durch spitze Winkel von der runden „lateinischen“ Schrift. Für das Schreiben mit der modernen Stahlfeder war diese Kurrentschrift nicht mehr geeignet.

Der gebürtige Lahrer Sütterlin wurde beauftragt, eine einfachere Schulausgangsschrift zu entwickeln. Ab 1914 wurde die „Sütterlin“ als Schulausgangsschrift versuchsweise und ab 1924 verbindlich in den preußischen Grundschulen eingeführt. Ab dem Schuljahr 1935/36 durfte in allen deutschen Ländern nur noch diese Schrift gelehrt werden. Ab 1941 wurde die deutsche Schrift mit fadenscheinigen Begründungen aus den Lehrplänen verbannt. Es durfte nur noch die lateinische Schreibschrift gelehrt werden.



Vorstehende Aufgabe ist in Kurzschrift zu übertragen und bis spätestens 15. Juli 2018 an folgende Anschrift zu senden:

Stenografenverein Oberkirch
Ursula Kimmig
Gaisbach 19
77704 Oberkirch

Hinweis: Durch die Ferien erscheint die nächste Steno-Ecke erst wieder im September. Wir wünschen allen unseren Steno-Freunden erholsame Ferien. Die nächste Steno-Ecke erscheint am 1. September 2018.


Die erfolgreichsten Teilnehmer/-innen der Juni-Ausgabe:

Rita Birk, Renchen
Diane Busam, Stuttgart
Conny Feuchtinger-Huber, Oberkirch
Rosa Hodapp, Fluorn
Roswitha Hurst, Oberkirch
Gabi Männle, Oberkirch
Brigitte Sachs, Oberkirch
Rudolf Schmidt, Singapur
Sonja Ziegler, Bensheim

 




2018
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember